Kontakt

02241265380

Erstbehandlung und Revision

Die Behandlung erfolgt in der Regel unter örtlicher Betäubung. Mit einem elastischen Spanntuch schirmen wir Ihren Zahn von der Mundhöhle ab, damit er trocken bleibt und vor dem Eindringen von Bakterien geschützt ist. Über die Zahnkrone verschaffen wir uns einen Zugang zum Zahninneren.

OP-Mikroskop für den Zahnerhalt

Ziel der Therapie ist es, Keimfreiheit im kompletten Wurzelkanalsystem herzustellen. Die starke Vergrößerung unseres OP-Mikroskops hilft uns dabei, sämtliche Kanäle aufzufinden und Bakterien sowie entzündetes oder abgestorbenes Gewebe vollständig zu entfernen – so trägt es entscheidend zum Behandlungserfolg bei.

Zusätzlich werden die Wurzelkanäle mit maschinell betriebenen Feilen ausgeformt und erweitert, was die Reinigung und Desinfektion erleichtert, und anschließend bakteriendicht aufgefüllt. Als letzter Schritt wird Ihr Zahn mit einer Füllung versorgt und kann mit einer künstlichen Krone wieder aufgebaut werden.

Revisionsbehandlung

Es ist möglich, dass eine Wurzelkanalbehandlung trotz großer Sorgfalt nicht den erwünschten Erfolg erzielt und die Entzündung erneut auftritt. Um den Zahn dennoch zu erhalten, kann die Behandlung wiederholt werden (Revisionsbehandlung). Dabei wird das vorhandene Füllmaterial unter dem OP-Mikroskop entfernt, das Kanalsystem erneut gereinigt, desinfiziert und gegebenenfalls bis zum nächsten Termin mit einem antibakteriellen Medikament versorgt. Anschließend füllen wir die Kanäle wieder dicht auf.

  •